Strohmeyer, Arn: Von Hyperborea nach Auschwitz


Strohmeyer, Arn: Von Hyperborea nach Auschwitz

6,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Strohmeyer, Arn:
Von Hyperborea nach Auschwitz

Wege eines antiken Mythos

Hochschulschriften 58, 156 Seiten

Preisreduzierte Restexemplare

ISBN 9783-89438-328-2

Das Buch belegt die enge Beziehung, die zwischen okkulten und faschistischen Strömungen besteht. Viele Mythen haben in ihrer Neuinterpretation bis in die Gegenwart hinein eine äußerst geschichtsmächtige Wirkung entfaltet. Der Mythos von den Hyperboräern gehört dazu. Er hat an der Entstehung der NS-Ideologie mitgewirkt, beflügelt Neonazis noch heute und hat in der Esoterik seinen festen Platz. Für die antiken Griechen führten die Hyperboräer in ihrer nördlichen Heimat ein glückliches Leben ohne Krankheit, Krieg und Tod. Sie standen für einen alten Menschheitstraum, der im Laufe der Geschichte immer wieder aufgegriffen wurde. Von irrationalistischen Ideologen und Propagandisten des Mythos wurden sie dagegen immer wieder und bis heute mißbraucht für ein rassisches »Ideal«, das zutiefst inhuman war.

Auch diese Kategorien durchsuchen: AutorInnen nach Alphabet, Preisreduzierte Restexemplare