Waldrich, Hans-Peter: In blinder Wut


Waldrich, Hans-Peter: In blinder Wut

12,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Waldrich, Hans-Peter:
In blinder Wut
Amoklauf und Schule


2., überarbeitete und aktualisierte Auflage
Neue Kleine Bibliothek 124, 187 Seiten

ISBN 978-3-89438-374-9

Amokläufe an Schulen stellen vor ein Rätsel: Wie kommt es, dass aus unauffälligen Schülern plötzlich Killer werden? Obgleich die gesellschaftlichen Ursachen deutlich sind, werden mit Vorliebe individualistische Erklärungsansätze herangezogen. Das Buch legt dar, inwiefern eine solche Sicht zu kurz greift, und wirft dabei einen kritischen Blick auch auf die Schule. Es zeigt, wie diese selbst derartige Extremreaktionen begünstigt und damit mitschuldig an den Amokläufen ist. Solange sie die gesamtgesellschaftlichen Defizite reproduziert, kann sie der inneren Vereinsamung und Bindungslosigkeit von Amokläufern nichts entgegensetzen. Andererseits existieren bewährte Konzepte der Kriminologie, durch die antisoziales Verhalten reduziert werden kann. Nichts spricht dagegen, sie auf die Schulen zu übertragen. Allerdings hätte das eine weitgehende Umgestaltung von deren Struktur und Verfahrensweisen zur Folge.

Hans-Peter Waldrich, Dr. phil., ist Diplom-Politologe und Landesvorsitzender der Aktion Humane Schule Baden-Württemberg e. V., war Jugendbildungsreferent an einer Evangelischen Akademie, Lehrer an verschiedenen Schularten sowie an einer Pädagogischen Hochschule und am Institut für Allgemeine Pädagogik / Pädagogische Psychologie der Universität Karlsruhe. Zahlreiche Veröffentlichungen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: AutorInnen nach Alphabet, Politik und Zeitgeschichte